Über mich

Na, neugierig? Schön wenn du dich für mich und meinen Blog interessierst. Was möchtest du wissen? Wer schreibt so interessante Beiträge, oder wer verschwendet so viel Zeit um solche Beiträge zu schreiben? Ich hoffe das Erste ist der Grund warum du hier bist. Oder du hast ein Problem und hättest gerne meine Lösung.  Gut, kramen wir gemeinsam in meiner Lösungskiste.

Und damit du weist mit wem du es zu tun hast, verrate ich dir wer ich bin. Ich bin Petra, meine Heimat ist das wunderschöne Kärnten (ein Bundesland von Österreich), ich arbeite in einem Büro…sehr interessant oder?

Privat bin ich Lebensgefährtin (von einem Mann), Mama (von 4 Jungs), Omama (von einer Enkelin), und übergeordnet eine „möchtegern Weltverbesserin“ und immer auf der Suche nach…Allem.

Außerdem leide ich sehr stark an dem Mutter Theresa Syndrom, dass heißt ich will helfen, allen und jedem, gefragt oder ungefragt. Im Laufe meines Lebens habe ich aber gelernt damit umzugehen. Hilfe ist nicht gleich Hilfe.

Und weil ich sehr wissbegierig und experimentierfreudig bin, was heißt, ich interessiere mich für fast alles und wenn etwas mein Interesse weckt, dann will ich es genau wissen, dann wird recherchiert und experimentiert und ausprobiert und das so lange bis ich es für gut befinde. Als Beispiel möchte ich den Jenseitskontakt anführen, oder das Kartenlegen, oder einfach nur ein Rezept für eine Salbe, das mir beim Kräutersammeln einfällt, oder putzen nach dem Mond, ich habe alles probiert und ja, auch der Jenseitskontakt hat funktioniert.

Und damit sind wir schon bei dem Thema “ Worum geht es in diesem Blog“? Ich recherchiere, experimentiere, probiere und du musst es nur noch anwenden. Im Geschäftsleben würde man von einer Win – Win – Situation sprechen.

Nennen wir es einfach “ Von mir zu Dir „ (ist mir gerade eingefallen). Du fragst dich jetzt sicher ob das alles ist, oder? Gegenfrage: “ Warum bist du auf diesem Blog gelandet?“ Weil du nach einem bestimmten Rezept gesucht hast, oder weil du wissen willst ob der Mond passt um deine Haare zu schneiden, oder wie kann ich ganz einfach meine alte Vitrine restaurieren, oder wie putze ich meine Fenster schnell und streifenfrei, oder kann jeder Kartenlegen…damit wäre die Frage beantwortet, hoffe ich jedenfalls.

Wenn du bis hierher gelesen hast und vielleicht auch einen meiner Beiträge, ist dir sicher eine gewisse Unstrukturiertheit aufgefallen. Ups, erwischt. Ja, das ist eines von zwei Laster die ich habe, durch die vielen Ideen und Gedanken die in meinem Kopf herum schwirren verzettel ich mich leicht, aber ich werde versuchen meinem Blog eine Struktur zu geben.

Übrigens, für Ideen und Anregungen bin ich immer sehr dankbar, so ganz alles weiß Mama ja schließlich auch nicht.

Warum ein Blog?

Jemandem etwas zu erzählen ist so eine Sache. Die Frage ist immer, will der Jemand dir überhaupt zuhören, hat er Zeit und Interesse an dem was du zu erzählen hast. Etwas zu schreiben ist anders, wenn es jemand lesen will, dann tut er es, wenn nicht, dann halt nicht.

So damit bin ich schon am Ende, nicht ich, sondern am Ende der obligaten Über mich Seite, eine Seite mit der sich wahrscheinlich jeder Bloganfänger ausgiebigst beschäftigt, bei mir waren es Tage und unzählige Entwürfe und wenn du diesen Satz liest, bin ich glücklich, weil dann habe ich möglicherweise alles richtig gemacht.

Ich freue mich auf weitere Besuche von dir und wenn es dir bei mir gefallen hat kannst du mich gerne weiter empfehlen.

Bis bald

Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.