Frag die Mama

MÄNNER SEHEN ANDERS. FRAUEN AUCH Teil 2

MÄNNER DENKEN ANDERS. FRAUEN AUCH. Teil 1

Das Männer und Frauen unterschiedlich denken, fühlen, hören, spüren usw. ist ja bereits hinlänglich bekannt und auch durch wissenschaftlichte Untersuchungen bestätigt. Neueste Forschungen zeigen, dass es auch beim Sehsinn deutliche Geschlechtsunterschiede gibt. Eine echte Überraschung…wenn sich Mann und Frau  generell in allem unterscheiden, ist es doch mehr als logisch das das auch beim Sehen der Fall ist…

Die Augen einer Frau

Das Auge ist eine Verlängerung des Gehirns. Die Netzhaut, also die innerste Hautschicht des Augapfels, enthält um die hundertdreißig Millionen stäbchenförmige Zellen, die sogenannten Photorezeptoren, welche Schwarz und Weiß unterscheiden, und sieben Millionen zapfenförmige Zellen, die für die Farbwahrnehmung zuständig sind. Diese Farbzellen liefert das X-Chromosom. Frauen haben zwei X-Chromosomen und verfügen dadurch über mehr Zäpfchen als Männer, und dieser Unterschied macht sich darin bemerkbar, dass Frauen Farben sehr viel genauer beschreiben können. Ein Mann beschränkt sich bei farblichen Beschreibungen auf die Grundfarben, also Blau, Grün und Rot. Eine Frau unterscheidet in magenta, türkis, aquamarin, usw. Fast 90 Prozent der Frauen sehen in einem Regenbogen zwei Farben mehr, als Männer.

Frauen haben ein weiteres peripheres Blickfeld, Männer ein engeres, tunnelartiges.

Frauen haben nicht nur mehr verschiedene Arten von Zäpfchen in der Netzhaut, sondern auch ein größeres peripheres Sehvermögen als Männer. Sie können ein Blickfeld von mindesten 45 Grad rechts und links von ihrem Kopf sowie oberhalb und unterhalb ihrer Nase einsehen. Bei manchen Frauen reicht das Blickfeld sogar bis zu einhundertachtzig Grad. Frauen, als Nesthüterinnen benötigten ein weites Blickfeld, damit sie mögliche Bedrohungen, wie Raubtiere, die um ihr Nest streichen, beobachten und eventuell verscheuchen konnte.

Informationen über nähere oder weiter entfernte Objekte werden bei Männern und Frauen über unterschiedliche Kanäle im Gehirn transportiert.

Die Augen eines Mannes

Männeraugen sind größer als Frauenaugen, und sie sind für eine Art tunnelförmiges Langstreckensehen konfiguriert. Feine Details und bewegte Objekte erkennt er besonders gut. Als Jäger musste er in der Lage sein , eine Beute in der Ferne anzuvisieren, um sie dann zu verfolgen. Er kann auf größere Distanzen Dinge klar und deutlich wahrnehmen, so als würde man durch ein Fernglas schauen. Allerdings ist es für Männeraugen schwierig nahe liegende Dinge zu sehen. Die Socken in der Schublade, die Milch im Kühlschrank, wenn sie nicht immer an der selben Stelle steht.

Das ist unser evolutionäres Erbe…der Mann als Jäger schaut in die Ferne, die Frau als Sammlerin auf das Naheliegende.

Wenn man das alles weiß, kann man auch verstehen warum Männer ohne Probleme die entlegenste Kneipe finden, aber nie die Butter im Kühlschrank, die Entfernung zwischen Mann und Butter ist einfach zu kurz.

Untersuchungen von Autoversicherern haben ergeben, dass bei Frauen die Gefahr, bei einem Unfall an einer Kreuzung, von der Seite angefahren zu werden, geringer ist, als bei Männern. Frauen können Fahrzeuge die von der Seite auf sie zukommen, besser wahrnehmen. Dafür ist das räumliche Vorstellungsvermögen  bei Frauen weniger stark ausgeprägt, als bei Männern, somit wird das Einparken, oder in die Garage fahren für Frauen schwieriger, als für Männer. Männer müssen sich oft genug den Vorwurf anhören, anderen Frauen nachzuschauen…Frauen schauen Männern mindestens genau so oft nach wie Männer Frauen. Der Unterschied ist der, dass Frauen, auf Grund ihres größeren peripheren Blickfeldes den Kopf nicht drehen müssen, damit fällt es nicht auf. Der Mann, muss durch sein tunnelförmiges sehen, den Kopf drehen ( außer das Objekt seiner Begierde befindet sich in einer Entfernung von mindestens 20 Metern geradeaus), und das fällt natürlich auf.

MÄNNER DENKEN ANDERS. FRAUEN AUCH. Teil 1

Im nächsten Beitrag geht es um die weibliche Intuition…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.